Tammam Azzam

Syrian Museum

Klimts „Kuss“ auf einer zerbombten Häuserfassade in Syrien, Goyas Aufständische inmitten aktueller Kriegskulisse – der syrische Künstler Tammam Azzam hat mit seiner digitalen Fotoreihe „Syrian Museum“ international für Aufmerksamkeit gesorgt. In den Collagen projiziert er europäische Kunstklassiker in die syrischen Kriegsschauplätze. Mit dieser Fotoserie schafft es der Künstler mit bewusst gewählten und künstlerisch umgesetzten Kontrasten und Brüchen an die Humanität einer scheinbar aufgeklärten Welt zu appellieren.

 
Über den Künstler
Tammam Azzam hat an der Universität Damaskus Malerei studiert. Nach dem Ausbruch der Revolution hat er Syrien verlassen und zunächst in Dubai gelebt. Heute wohnt er als Artist in Residency in Delmenhorst. Er hat an verschiedenen internationalen Kunstschauen, Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen.

 

Facebookseite von Tammam Azzam